Learning to Fly – Vortrags- und Workshopreihe

Protest per Mausklick, Selfie-Aktion in sozialen Medien oder abstimmen mit dem Einkaufskorb an der Kasse – dem sogenannten strategischen Konsum? Naja … politische und gesellschaftliche Teilhabe sollte sich anders anfühlen!

In einer loser Abfolge gibt es In Dresden von April bis zum veganen Wintermarkt 2017 im November verschiedene Vorträge und Workshops.  Verschiedene Referent*innen stellen kleine und große Projekte vorstellen. Da uns Unterdrückung, Ausbeutung und Gewalt in allen Bereichen des Lebens trifft, ist die Themenauswahl dabei so facettenreich, wie die Tierbefreiungsbewegung selbst: Von einer bio-veganen Landwirtschaft, als Gegenentwurf zur konventionelle Landwirtschaft, über Kommunikationsguerilla als Aktionsform im öffentlichen Raum bis hin zur Arbeitsweise im Kollektiv. Im Mittelpunkt stehen dabei immer zentrale Fragen: Was ist machbar, wie kann ich es umsetzen und was muss ich beachten?

Mit der Vortrags- und Workshopreihe, die über Diskursanalyse oder Dekonstruktion hinausgeht, sollen praktische Tipps und Möglichkeiten für ein anderes Leben und einen anderen Aktivismus aufzeigen. Handlungsweisen jenseits von Kapitalismus und Kontrollgesellschaft. Lebendig, solidarisch und wirkungsvoll!

Die Veranstaltungsreihe von tierbefreiung dresden habe ich mit der Gestaltung von verschiedenen Medien unterstützt.