Faltblatt: Tierversuchsfreie Forschung

Tierversuchsfreie Forschungsmethoden haben zahlreiche Vorteile gegenüber der tierexperimentellen Forschung. Die TierVersuchsGegner Berlin und Brandenburg informieren mit einem neuen Faltblatt über die wichtigsten Alternativen zum Tierversuch (hier auch online). Wer Infomaterial des Vereins für die eigene Tierrechtsarbeit nutzen möchte, kann sich beim Verein melden!

Umdenken und handeln

Um tierversuchsfreie Forschung als gängigen Ansatz zu etablieren, benötigt es sowohl wirtschaftliche wie politische Elemente:

  • drastische Reduzierung der Mittelbereitstellung für Tierversuche
  • finanzielle Anreize/ Mittelbereitstellung zugunsten tierversuchsfreier Forschung und deren Validierung
  • tierversuchsfreie Lehrmethoden statt Tierverbrauch in Aus- , Fort- , und
  • WeiterbildungEtablierung von Lehrstühlen tierversuchsfreier Forschung an allen relevanten Hochschulenals auch sozio-kulturelle Veränderungen:
  • Tierversuche als Missbrauch der Tiere zu erkennen und als ethisch nicht vertretbar zu beenden
  • Wertschätzung der tierversuchsfreien Forschung sowohl im Studium als auch in der Forschung
  • Validierung von tierversuchsfreien Methoden ohne den Vergleich mit Ergebnissen aus Tierversuchen